1. Teil der Wanderung "Schwalenberger Wald" am Sonntag, 19.05.19

Die Burg über dem Malerstädtchen

Es geht hier auf die Südroute des Naturpark-Trails Schwalenberger Wald.
Vom Marktplatz des Mittelalterlichen Städtchens Schwalenberg aus 
erklimmen wir den Burgberg, dann ein Abstecher zum Stadtwasser mit der 
Magdalenenquelle.


Oben auf der höchsten Erhebung, dem Mörth 446 m, machen wir einen 
Abstecher zur ehemaligen Flarak-Basis der Niederländischen 
Nato-Streitkräfte. Die Anlage ist noch recht gut erhalten, die Natur holt 
sich seit 25 Jahren aber alles wieder zurück.
Weiter geht´s über den Höhenzug vorbei an drei Seen, die durch 
Ziegeleien entstanden sind. Heute werden sie als Feuerlöschteiche 
genutzt. Auf dem Kahlenberg mit seinem Turm haben wir hoffentlich eine 
schöne Aussicht.


Hier geht es steil bergab bis zum Ortsrand von Schieder, zurück am 
Südhang bei Brakelsiek, dem Geburtsort unseres Bundespräsidenten.
Zum Schluss sehen wir wieder die Burg über dem Malerstädtchen trohnen. Im 
frühen 20. Jahrhundert hat sich hier eine kleine, aber bedeutende 
Malerkolonie etabliert.


Der "Schwalenberger Malkasten" (siehe Bild unten) erinnert an diese Zeit, und wird immer noch von Künstlern mit kleinen Werken verziert.

Natürlich wird hier auch für das leibliche Wohl gesorgt, das sollten wir 
uns nicht entgehen lassen! Trotzdem sollten Getränke und evtl. ein kleiner Imbiss eingepackt werden. Und Regensachen und festes Schuhwerk ist natürlich Voraussetzung. 
Die Wanderstrecke wird ca. 20 km lang werden. Die Tour leitet Norbert Reich.

Treff in Bünde 9.00 Uhr am Kreisel Dünner Straße, Bünde-Spradow (Bäckerei Erdbrügger, Hammer Markt, ALDI) , Ankunft in 32816 Schwalenberg ca. 10.15 Uhr 
Für Direktfahrer: Parkplatz Mengersenstr. Ecke Am Oekerberg 1

 

Wir fahren in Fahrgemeinschaften ab Bünde zum Wanderparkplatz und auch wieder retour. Gäste, die uns begleiten möchten, sind herzlich eingeladen, mit uns zu wandern und uns kennen zu lernen. 

ACHTUNG! Ab 2018 neuer Treffpunkt für die Sonntags-Wanderungen

Liebe Mitglieder des DAV, liebe Mitwanderer und Gäste. In 2018 starten wir unsere Sonntagswanderungen nicht mehr - wie sonst üblich - vom Marktplatz in Bünde aus, sondern wir haben aufgrund mehrmaliger Probleme mit der dortigen Parksituation einen neuen Treffpunkt ausgesucht:

NEU:

Es handelt sich um den Parkplatz an der Dünner Straße hinter dem Spradower Kreisel, an dem der Aldi-Markt mit dem Lösch-Depot, der Hammer-Markt sowie auch der frühere Polstermöbelhersteller MÜNCHOW zu finden sind. Ab Februar 2018 treffen wir uns also dort und nicht mehr am Marktplatz.

Bitte beachten.

Die Bielefelder Hütte in Oetz hat eine neue Stube

Diejenigen, die ab sofort auf der Bielefelder Hütte in Oetz übernachten, erwartet eine gemütliche, neu renovierte Stube mit natürlichen Materialien und schnucken Kissen. Hier setzt Du Dich auf den Hirschen anstatt auf´s Pferd! Aber Spaß beiseite: Die nächste Mehrtagestour in 2019 wird sicherlich ein paar Übernachtungen auf der Hütte beinhalten. Also: Nun wisst Ihr schon einmal, wie und wo Ihr dort zünftig schmausen und Euch unterhalten könnt.

2018 ist ein besonderes Jahr. Warum? Weil Ihr immer wieder auf dieses Logo stoßen werdet:

 

Ja, richtig geraten: Unser Dachverband wird 125 Jahre alt, wir bekommen eine superschöneneuetollausgestattete Kletterhalle und werden dies sicherlich mit Euch feiern.

Freut Euch schon mal auf ein ereignisreiches Jahr.